header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 11. September 2006

 Apple erfindet das iTV - 1994  

Zum Artikel über den »Wohnzimmer-iMac« mit 24 Zoll-Display und HDTV sandte uns Mac Essentials-Leser valle eine historische Apple-Notiz, die erstaunlich gut zum morgigen »Showtime«-Event passt und weitgehend in Vergessenheit geraten zu sein scheint. Cupertino.de hat sie allerdings für die Nachwelt aufgehoben:

»Die Apple Set-Top-Box war ein Gerät für digitales Fernsehen, das in Frankreich vermarktet werden sollte. Die Idee dahinter war ganz einfach: die französischen Kabelbetreiber wollten ein Netz mit interaktiven Fernsehen aufbauen und Apple sollte die nötige Hardware dazu stellen.
image
Das allererste Gerät der Set-Top-Box ensteht im Jahre 1994 auf Basis des PowerBook 500.» Andere Informationen enthüllen das Innenleben des mysteriösen Geräts: »Apple’s ITV system incorporates key technologies including a subset of the MacOS, QuickDraw and QuickTime. In addition, it includes an MPEG1 decoder and supports PAL and NTSC video formats as well as E1 and T1 telephone protocols.« 1996 wurde der Feldversuch in Frankreich eingestellt.

imageimageNoch früher, offenbar um 1993 herum, hatte France Telecom in Paris und Straßburg damit begonnen, eines der ersten Funk-Telefonnetze aufzubauen: das »Bi-Bop«. Die Bi-Bops (Bild links) wurden an Mauern oder Straßenlaternen montiert, waren mit dem Festnetz verbunden und deckten einen Funkradius von jeweils 200 Metern ab. Anders als bei GSM-Funktelefonen war es nicht möglich, von einem Funkradius zum nächsten zu wechseln - wenn man den 200 Meter-Umkreis der Be-Bops verließ, brach die Verbindung zusammen.  1993 kreierten Apple und France Telecom das »PowerBop« - ein PowerBook 180c mit einem Kombi-Adapter (Bild rechts) anstelle des Disketten-Laufwerks, der ein Modem, den “Bi- Bop” Sender und eine kleine, einziehbare Antenne beinhaltete. Die Software stellte über die Bi- Bops eine Verbindung zwischen dem Modem und dem Telefonnetz her.

Apple beschäftigt sich also mit dem Thema Fernsehen und Mobiltelefon schon seit mindestens 14 Jahren und war innovativer Vorreiter auf diesen Gebieten, um die es möglicherweise auch morgen in San Francisco, London und Paris geht. Anläßlich des morgigen Events ist es spannend, sich diese Apple-Historie in Erinnerung zu rufen, und wir danken valle herzlich für seine Hinweise und Cupertino.de für’s Aufheben. 

Werbung

11.09.06 - 9:45 Uhr von majo (Mac Essentials) | Permalink | Rubrik Apple-Historie  | 4 Kommentar(e), 741x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.