header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 07. Juni 2009

 Der Tag davor: was kommt, was fehlt  

Die Gerüchte zum iPhone 2009 kochen fast über: am Tag vor der WWDC-Eröffnung scheint endgültig festzustehen, dass es neue iPhone-Modelle mit bis zu 32 GB Speicherplatz geben wird. Im Aktivierungssystem von T-Mobile Niederlande finden sich laut iPhoneclub.nl mehrere neue Modelle: ein »iPhone 2009« in Schwarz und Weiß mit Kapazitäten von 16 und 32GB, sowie ein »iPhone 2009 (NTB)» und ein »iPhone 3G 8GB V2«. »NTB« könnte ein Platzhalter sein - die Abkürzung für »Nader Te Bepalen« oder »Niet Te Bestellen« (wird noch festgelegt bzw. nicht bestellbar). »iPhone 3G 8GB V2« könnte die Bezeichnung eines Updates des bereits vorhandenen iPhone 3G nach dem Launch des neuen sein, vermutet AppleInsider, oder aber das - von vielen erwartete - preiswertere iPhone mit geringerer Kapazität.

Die französische Site NoWhereElse veröffentlichte gestern diese angeblichen Fotos (Mirror bei Engadget): sie scheinen ein mattes iPhonegehäuse ohne Metalleinlagen zu zeigen, sowie eine Kamera auf der Frontseite.
image
Allerdings gibt es eigentlich keine Aussage einer halbwegs glaubhaften Quelle zu einer Frontkamera - das Feature tauchte allerdings schon vor dem Launch des 3G-iPhones vor einem Jahr auf den Wunschlisten und als Thema der zirkulierenden Fake-Bilder auf. Die iPhone-Käufer wären wohl auch schon mit einer Verbesserung der Kamera von 2 auf 3,2 Megapixel zufrieden.

Während das Äußere des neuen iPhones voraussichtlich sehr dem alten ähneln wird, werden die wahren News von der Software und der sie unterstützenden neuen Hardware stammen: die aus unserer Sicht wahrscheinlichsten Gerüchte betreffen eine verdoppelte Prozessorleistung (von vier Kernen ist schon lange die Rede), bessere Grafik und eine um das 1,5-fache längere Akkulaufzeit, ein Magnetometer und - wie bereits erwähnt - eine bessere Kamera sind ebenfalls glaubhaft. Darauf bauen die »über 100 neuen Funktionen« der Software auf, die Apple bereits auf der iPhone 3.0-Pressekonferenz im März angekündigt hat: iPhone 3.0 kommt »vollgepackt mit neuen Features und Innovationen. Dank dieser Software werden wir auch weiterhin der Konkurrenz um Jahre voraus sein«, so Apples Marketingchef Philip Schiller.

Im März wurden dann auch erste Hinweise auf das Videoschnitt-Feature entdeckt, das wohl die zentrale Neuheit sein dürfte. »Tethering« - die Nutzung des iPhones als UMTS-Modem für den Laptop - wurde ebenfalls bereits angekündigt und scheint damit festzustehen. Multimedia Messaging Service (MMS) ist eigentlich ein Muss, und Push-Dienste sowie Cut, Copy & Paste sollten nun endlich auch für Käufer des Apple-Smartphones kein Traum mehr sein. 

Wir glauben, dass das iPhone 2009 stärker, schneller und größer wird, ohne dass sich äußerlich allzuviel ändert: mehr Prozessor-, Grafik- und Speicherleistung sind die Voraussetzung für Innovationen bei der Software, auf die es laut Steve Jobs und nach dem Erfolg des App Stores alleine ankommt. Die Software wird zum Teil seit langem erwartete Features bringen (Cut&Paste und Push »done right«), zum Teil neue Möglichkeiten auf Basis einer verbesserten Kamera und eines Magnetometers. Spiele werden sicher ein großes Thema werden - seit Apple Lizenznehmer von Imagination Technologies ist, kann man hier einiges erwarten.

Die WWDC-Keynote, die wir am Montag abend mit unserem Apfelnacht-Ticker begleiten, wird einen großen Teil der nun zirkulierenden Gerüchte nicht bestätigen, aber mit innovativen Features à la Apple das iPhone 2009 endgültig an die Spitze schieben. 

Werbung

07.06.09 - 7:00 Uhr von Redaktion | Permalink | Rubrik Events + Messen  | 3 Kommentar(e), 533x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.