header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 28. Juli 2009

 Gerüchte: Verlage und Medien setzen auf Apple-Tablet  

Die Nachrichtenagentur Reuters greift die gestrige Meldung der Financial Times über das ominöse Apple-Tablet auf, das zusammen mit einem neuen digitalen Booklet-Format im Herbst auf den Markt kommen soll. Die Big Four - die großen Musikunternehmen mit 75 Prozent Marktbeherrschung - versuchen, mit der neuen Software das einträgliche Musikalbum-Format mit mehreren Musikstücken und zugehörigen Texten, Interviews, Bildern und Videos wiederzubeleben.

imageDiese Extras wurden bereits zu CD-Zeiten mit einem höheren Preis verkauft; sie waren für einen Großteil der hohen Gewinne der Plattenfirmen verantwortlich. Apples iTunes Store hat dagegen die Kaufgewohnheiten der Musikfans drastisch verändert: man kauft nicht mehr das Album zum Premiumpreis, sondern genau den 99 Cent-Song, der einen interessiert. Laut Reuters hatten EMI, Sony, Universal und Warner bereits 2007 Apple vorgeschlagen, ein neues, digitales und interaktives Albenformat mit dem Codenamen »CMX« zu entwickeln. Apple habe aber beschlossen, auf eine eigene Version namens »Cocktail« zu setzen, die natürlich auf iPhone, iPod und dem Apple-Tablet läuft. Die Reuters-Quellen behaupten, dass Steve Jobs das neue namenlose Gerät zusammen mit »Cocktail« auf einem Event im September oder Oktober vorstellen wird.

Allerdings scheint das digitale Album nur die Spitz eines Eisbergs darzustellen: bereits die Financial Times hatte in ihrer gestrigen Meldung einen Zusammenhang zwischen der gesamten Unterhaltungsindustrie und dem Apple-Tablet hergestellt. Auch Verlage sollen optimistisch sein, dass das neue Apple-Gerät ihre digitalen Angebote als Alternative zu Amazons »Kindle« beflügelt.  »Es wird wie ein modernes, farbiges Flatpanel-TV im Vergleich zum altmodischen Schwarz-Weiss des Kindle«, so zitiert FT einen Verlagsmanager in einem Folgeartikel und verstärkt dieses Gerücht: auch die Filmverlage sollen ebenso wie die Computerspiel-Industrie ihr Interesse angemeldet haben, Content für das Tablet bereitszustellen.

Wenn sich diese Gerüchte bewahrheiten, wird Apple sich nicht in Konkurrenz mit den Billig-Netbooks des Windows-Lagers begeben müssen, wie Tim Cook kürzlich bestätigte: das neue Gerät soll zwischen 600 und 1000 Dollar kosten - und es wäre das Gerät, »auf das Apple stolz sein kann«.

Das Bild zeigt eine Zeichnung des Tablets von AppleInsider im Vergleich zum iPod touch, die nach den neuesten Informationen aktualisiert wurde. 

Werbung

28.07.09 - 6:00 Uhr von Redaktion | Permalink | Rubrik Gerüchte  | 3 Kommentar(e), 724x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.