header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 19. April 2010

 Das nächste iPhone: Gerüchtesalat mit Klones, alten Fotos und Keramikrücken  

Eine iPhone-Hülle liegt verloren auf dem Fußboden einer Bar in San Jose, und darin findet sich ein iPhone der kommenden vierten Generation: es hat eine Kamera auf der Vorderseite, 80 GB Speicher und funktioniert nun leider nicht mehr - obwohl es anfangs lief. Diese wundersame Geschichte stützt sich auf drei Fotos des ominösen Gerätes, die Engadget zugespielt wurden:

image image image

Das spanische Blog Applesfera behauptet dagegen, dass das abgebildete Gerät eine japanische iPhone-Fälschung zeigt: ein Leser postet das Foto eines Klones, den er in Japan gekauft haben will. »Gefälschter Fake!«, kontert Engadget und zieht eine zweite - ungenannte - Quelle aus dem Ärmel, die »bestätigt«, dass es sich um das nächste iPhone handelt - mit hochauflösendem Bildschirm, hochauflösender Frontkamera mit Blitz und MicroSIM-Karten. Kurz danach zieht Applesfera seine Behauptungen zurück: den japanischen iPhone-Klone gibt es doch nicht.

Aber es kommt noch besser: Anfang dieses Jahres tauchten wenige Stunden vor der iPad-Vorstellung einige unscharfe Fotos eines Prototypen auf, die ganz offensichtlich echt waren - sie zeigten das iPad, teilweise mit einem Tuch verhüllt und an einen Tisch geschraubt. Auf einem dieser drei Monate alten Fotos entdeckt Engadget nun in einer Ecke neben dem iPad-Prototypen ein verschwommenes Abbild des jetzt gefundenen iPhones, auf dem man mit etwas Fantasie die drei markanten Metallknöpfen auf der Schmalseite erkennen kann:
image
Gestern gab MacRumors dann noch einige Fotos aus der chinesischen Website WeiPhone zum Besten, die möglicherweise die Innereien des neuen iPhones zeigen:
image
John Gruber von Daring Fireball zapfte daraufhin seine eigenen Quellen an und glaubt nun ebenfalls, dass es sich bei den Engadget-Fotos tatsächlich um einen Apple-Prototyp handelt - an dessen Rückgabe Apple »sehr interessiert« sei, so Gruber.  Er erwähnt auch »die neue Rückseite aus Glas«:  mehrere glaubwürdige Quellen hätten bestätigt, dass das Rückenteil des 4G iPhones aus »einer Art speziellem Glas« besteht. Möglicherweise handelt es sich um ein funksignal-durchlässiges Keramik-Gehäuse, das Apple im Jahr 2006 patentieren liess.

Bis zum - ebenfalls als Gerücht zirkulierenden - Launchtermin für die neue iPhone-Generation im Juni werden wir zweifellos noch mehr solcher abenteuerlichen Storys hören. Und in Zukunft werden wir genauer auf die Dinge in den Ecken von unscharfen Spyfotos achten…

Werbung

19.04.10 - 5:45 Uhr von Redaktion | Permalink | Rubrik Gerüchte  | 3 Kommentar(e), 1616x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.