header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 20. April 2010

 Deutsches Bier war schuld: wie das 4G-iPhone verloren ging [Update]  

[Update 7:45 Uhr:] Apple will den iPhone-Prototypen zurückhaben: ein formeller Brief von Bruce Sewell, Leiter der Apple-Rechtsabteilung, bestätigt die gesamte Geschichte zweifelsfrei. Gizmodo wird den Prototyp zurückgeben, und bittet um Gnade für den »Knaben, der es verlor«…

Die Umstände der Enttarnung des 4G-Phones [wir berichteten] klären sich: der Prototyp des kommenden iPhones wurde am 18. März im Gourmet Haus Staudt, einem deutschen Lokal nur 20 Meilen entfernt von Apples Headquarter, von einem 27jährigen Apple-Ingenieur namens Gray Powell verloren, meldet Associated Press: ein Tischnachbar fand den Prototyp und nahm ihn nach längerem Warten auf den ursprünglichen Besitzer an sich. Wie Gizmodo berichtet, war das iPhone am nächsten Morgen per MobileMe abgeschaltet worden.

Gizmodos Verlag Gawker Media bezahlte dem Finder 5000 Dollar, sagte Gawker-Gründer Nick Denton; die Redaktion kontaktierte den Apple-Ingenieur, der offenbar nicht besonders fröhlich, aber immerhin weiter Apple-Angestellter ist. Unklar bleibt, welche Rolle das von Gizmodos Konkurrenz-Site Engadget am Wochenende abgebildete iPhone spielt und ob es sich um dasselbe Gerät handelt.
image

Hier sind die neuen Features des 4G-iPhones, wie sie von Gizmodo gemeldet werden:

  • Kamera auf der Vorderseite, u.a. für Video-Chats
  • verbesserte Kamera auf der Rückseite mit größerem Objektiv
  • Blitzlicht
  • Micro-SIM-Karte wie beim iPad
  • verbessertes Display mit höherer Auflösung - möglicherweise 960x640 Pixel, wie schon von John Gruber kolportiert
  • zweites Mikrophon neben der Kopfhörer-Buchse, vermutlich zur Geräuschunterdrückung (»Antischall«)
  • zwei Lautstärkeregler
  • alle Knöpfe (Power, Mute, Volume) sind aus Metall
  • flacher, nicht-gewölbter Rücken aus Glas, Keramik oder »glänzendem Plastik«
  • insgesamt eckigeres Design
  • Aluminiumrahmen rund um das Gehäuse
  • kleinere interne Bauteile, da der Akku 16 Prozent größer ist
Der Prototyp steckt zur Tarnung in einem Plastikgehäuse, in das die entsprechenden Öffnungen und Löcher gebohrt worden sind. Einige der Bauteile im Inneren sind mit »Apple« markiert. Gizmodo-Redakteur Jason Chen zeigt die sichtbaren Features des Gerätes, das bisher nicht wieder in Gang gesetzt werden konnte - lediglich die Verbindung zu iTunes funktioniert: 

Es ist kaum zweifelhaft, dass dies ein echter »Erlkönig« des nächsten iPhones ist. Wenn es Apple im Sommer auf den Markt bringt, werden die Wünsche vieler Interessenten erfüllt: Frontkamera, Blitz, höhere Auflösung, bessere Rückseitenkamera, längere Akkulaufzeit und zusätzliches Mikrophon zur Verbesserung der Telefonqualität. 

Werbung

20.04.10 - 5:45 Uhr von Redaktion | Permalink | Rubrik iPhone Gerüchte  | 11 Kommentar(e), 1626x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.