header
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 21. Juli 2010

 Apple: Big Quarter  

Apple hat in der Nacht die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2010 bekannt gegeben: das dritte Quartal endet mit neuen Rekordergebnissen. Der Umsatz betrug 15,7 Milliarden Dollar, der Netto-Gewinn 3,25 Milliarden Dollar bzw. 3,51 Dollar pro Aktie. Im dritten Quartal 2009 kam Apple noch auf einen Umsatz von 9,73 Milliarden Dollar und einen Netto-Gewinn von 1,83 Milliarden.

Verkauft wurden 3.470.000 Macs (33 Prozent mehr als im Vorjahresquartal), 8.400.000 iPhones (61 Prozent Zuwachs), 3.270.000 iPads (der Verkauf begann in diesem Quartal) und 9.410.000 iPods. Nur die iPod-Verkäufe gingen erneut zurück: es wurden 8 Prozent weniger verkauft als im Vorjahresquartal - hier zeigt sich wieder die allmähliche Verdrängung der klassischen iPods durch die moderneren Touch-Geräte. Der iPod touch legte entsprechend gegen den Trend um 48 Prozent zu. Die Bruttogewinnspanne ging leicht von 40,9 auf 39,1 Prozent zurück, was wahrscheinlich an der Markteinführung des relativ preiswerten iPads liegt.

»Es war ein phänomenales Quartal, welches unsere Erwartungen in allen Bereichen übertroffen hat, inklusive der erfolgreichsten Produkteinführung in der Firmengeschichte von Apple mit dem iPhone 4,« sagte Steve Jobs, CEO von Apple. »iPad hat einen hervorragenden Start hingelegt, mehr Menschen als je zuvor kaufen sich Macs und wir werden noch weitere phantastische Produkte in diesem Jahr vorstellen.« Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple, freut sich über die riesige Kriegskasse: »Wir sind sehr zufrieden über 4 Milliarden Dollar an zusätzlichen Barmitteln in diesem Quartal erwirtschaftet zu haben«. Für das laufende Quartal erwartet Oppenheimer noch höhere Ergebnisse: der ansonsten betont vorsichtige Apple-CFO rechnet mit einem neuen Umsatzrekord von 18 Milliarden Dollar. 

Apple muss sich weiter neu erfinden: das Selbstverständnis als US-Company mit ein paar Ablegern im Ausland stimmt nicht mehr - der Großteil wird inzwischen außerhalb der USA erwirtschaftet. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 52 Prozent, das internationale Wachstum ist noch kräftiger als im US-Markt (Tim Cook: »Absolutely killer!«). Auch die Rolle als ewiger Herausforderer von Microsoft stimmt längst nicht mehr: nach ihrem Börsenwert spielen die beiden IT-Veteranen inzwischen auf Augenhöhe. Ob Apple auch beim Umsatz mit den Redmondern gleichziehen kann, zeigt sich am Donnerstag, wenn Microsoft seine Zahlen veröffentlicht. 

Werbung

21.07.10 - 5:30 Uhr von Redaktion | Permalink | Rubrik Apple  | 4 Kommentar(e), 468x besichtigt | IRC-Chat | E-Mail an die Redaktion |
RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.