home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 27. Aug. 2010

 Otamatone 

Das seltsame japanische Musikspielzeug »Otamatone« gibt es nun als App für iPhone und iPod touch:

Das programmierende Kunstkollektiv Maywa Denki hofft, dass sich das Theremin-ähnliche Instrument für 2,99 Dollar verkauft. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  0:11 Uhr | 5x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 23. Aug. 2010

 Hedonometer 

Forscher der London School of Economics (LSE) stellen eine iPhone App vor, die das Glück des Anwenders messen soll:
image
Mappiness bezieht Umfeldfaktoren wie Lärm, Verschmutzung, das Wetter, Begleitpersonen oder Örtlichkeit ein, wenn es den User mehrmals täglich zu seiner Glückseligkeit befragt. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  6:25 Uhr | 0x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 20. Aug. 2010

 Erweiterte Realitäten 

Das aktuelle Magazin der Süddeutschen Zeitung - heute am Kiosk - steckt voller Überraschungen:

Das kostenlose App junaio enthüllt die versteckten Realitäten [via iFun]. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:25 Uhr | 13x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 09. Aug. 2010

 RunPee 

Die Site »Handheldhollywood« verbreitet News zum professionellen Einsatz von iPhone und iPad im Film- und Fernsehbusiness - gelegentlich auch skurriler Natur:
image
Diese App mit dem Namen »RunPee« gibt mit genauen Minutenangaben Auskunft darüber, wann und wie lange man einen Kinofilm zum Pinkeln verlassen kann, ohne etwas zu verpassen… [App Store-Link]

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:30 Uhr | 1x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 08. Aug. 2010

 Verantwortlicher für das Antennen-Fiasco gefeuert? 

imageDie New York Times meldet, dass Mark Papermaster, Apples Hardware-Chef für das iPhone, das Unternehmen verlassen hat: wie der gewöhnlich sehr gut informierte John Gruber schreibt, ist Papermaster nicht aus freien Stücken gegangen, sondern entlassen worden. Papermasters Job übernimmt Bob Mansfield, der Hardware-Chef für den Mac. 

Apple-Sprecher Steve Dowling bestätigte Papermasters Weggang, wollte jedoch die näheren Umstände nicht kommentieren.

Papermaster gilt offenbar schon seit geraumer Zeit als verantwortlich für die Antennenprobleme des iPhone 4. Bereits während der Pressekonferenz vom 16. Juli wurde Papermasters Abwesenheit bemerkt: den Fragen der Journalisten stellten sich Steve Jobs, Tim Cook und Bob Mansfield - Papermaster als eigentlich Verantwortlicher fehlte. Auch das Werbevideo für das iPhone 4 aus dem Juni, in dem mehrere Apple-Manager zu Worte kommen, zeigt Mansfield, nicht dagegen Papermaster.

Apple hat vor zwei Jahren mit juristischen Mitteln darum gekämpft, Mark Papermaster einstellen zu können: der ehemaliger Leiter der IBM-Mikroprozessor-Entwicklung musste sich zunächst gegen eine IBM-Klage wehren, die ihm Vertragsbruch und Verrat von Geschäftsgeheimnissen vorwarf. Erst im Januar 2009 konnte Papermaster seinen Job bei Apple antreten. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:30 Uhr | 5x Senf | Apple iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 01. Aug. 2010

 Apple entfernt vergleichende Antennenvideos 

Eines von Apples Hauptargumenten während der iPhone 4-Pressekonferenz vom 16. Juli war, dass das Antennenproblem nicht typisch für das iPhone 4 ist, sondern auch Smartphones anderer Hersteller betrifft. Zur Untermauerung dieser Aussage postete Apple mehrere Videos auf einer eigens eingerichteten Webseite »Smartphone-Antennenleistung«, die ähnliche Empfangsprobleme bei Geräten der Konkurrenz - darunter BlackBerry, HTC, Motorola, Nokia und Samsung - demonstrieren sollte:

image

Diese Videos wurden nun von der US- und den meisten internationalen Apple Sites wieder entfernt. Die deutsche Website zeigt noch den ursprünglichen Inhalt (Bild links), die US-Site den neuen (Bild rechts).  Eine Anfrage von Techcrunch an Apple wurde bisher nicht beantwortet. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:30 Uhr | 2x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 30. Jul. 2010

 Little Dudes 

image image
Die kleinen Kerle, die im Haus von JD Hancock leben, wissen offenbar genau, wie man sich’s gut gehen läßt… (ein Hinweis von Ralf vom Lerchenberg)

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:25 Uhr | 2x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 27. Jul. 2010

 Multi Device-Werbung 

Der japanische Entwickler Mobile Art Lab hat ein App herausgebracht, das iPad und iPhone interagieren läßt:

iMixad verbindet als Werbeplattform mehrere tragbare Geräte. Dieser etwas seltsame Clip zeigt, was gemeint ist… (ein Hinweis von Ralph vom Lerchenberg).

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  23:30 Uhr | 3x Senf | iPhone iPad  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 17. Jul. 2010

 Verbraucherlobby: iPhone 4 weiter nicht empfehlenswert 

imageAuch nach der gestrigen Apple-Pressekonferenz und dem Angebot von kostenlosen Hüllen will die gemeinnützige US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Union mit ihrer Zeitschrift Consumer Reports das iPhone 4 nicht zum Kauf empfehlen:

Consumer Reports glaubt, dass Apples Angebot kostenloser Hüllen ein guter erster Schritt ist. Allerdings ist er keine langfristige Lösung: Apple hält das Angebot zunächst nur bis zum 30. September aufrecht, und es bleibt unklar, welche Regelung für Kunden gilt, die bereits Schutzhüllen von anderen Anbietern gekauft haben. Wir sehen einer langfristigen Lösung von Apple entgegen. Wie die Dinge im Moment stehen, können wir das iPhone 4 weiterhin nicht empfehlen.

Das Verbrauchermagazin hatte Anfang der Woche dem iPhone 4 die besten Noten gegeben, es aber aufgrund der Antennenprobleme nicht zum Kauf empfohlen. Zur Macht der amerikanischen Verbraucherschutzverbände siehe einen Artikel der Tagesschau-Redaktion

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  7:00 Uhr | 1x Senf | iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 16. Jul. 2010

 Die Nacht des Apfels: Live aus Cupertino 

Steve Jobs hat in seiner Pressekonferenz recht überzeugend versucht, das Antennenproblem ("Antennagate") des iPhone 4 zu relativieren und Apples Sicht der Dinge klar zu machen: alle Smartphones haben demzufolge mehr oder weniger dasselbe Problem. Apple hat von gerade mal 0,55 Prozent der iPhone 4-Käufer Beschwerden über das Signalverhalten bekommen. Die Rückgaberate unzufriedener iPhone 4-Käufer beträgt ein Drittel der Käufer des iPhone GS3: 1,7 Prozent.
image
Apple hat per Software-Update die irreführende Signalstärken-Anzeige korrigiert. Als zusätzliche Maßnahme gibt es kostenlose Schutzhüllen für alle iPhone 4-Käufer oder eine Entschädigung für eine bereits vorhandene. Es gibt keinen Rückruf, auch keinen teilweisen - es war auch nie einer in der Diskussion. Am 30. Juli folgt der Launch in weiteren 17 Staaten, dann soll auch das weiße iPhone 4 zu haben sein.  Die Pressekonferenz ging nach ca. einer Stunde zu Ende, es folgte eine kurze Fragerunde mit Steve Jobs, Tim Cook und Bob Mansfield.

Unser Ticker ist weiter online, Apples Video-Aufzeichnung nun auch. Zusätzlich hat Apple die während der Pressekonferenz zitierten Ergebnisse seiner Tests anderer Smartphones veröffentlicht. Auch die Aufnahmen aus Apples Antenna Lab kann man bewundern.

[Update:] Link zur Aufzeichnung geändert, funktioniert jetzt)

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  19:00 Uhr | 4x Senf | Events + Messen iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

Seite 1 von 22 -  1 2 3 nächste Seite  letzte Seite

RSS 2.0 Atom Podcast Add to Google
Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.



   ©2006 TextLab text+media | Impressum | Presse | Haftungsausschluß | Page rendered in 1.3392 seconds | 34 queries executed -->