home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 

::: 23. Jul. 2009

 iPod classic - der letzte seiner Art? 

imageWährend der Finanz-Telefonkonferenz listete Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer die Verkäufe der iPod-Modelle auf, die zum ersten Mal rückläufig gegenüber dem Vorjahr waren (10,2 Mio. gegenüber 11 Mio.). Vor allem die »klassischen« iPods Shuffle, Nano und Classic verloren demnach Käufer. Aber Apple sah diesen Rückgang voraus: »Aus diesem Grund haben wir den iPod touch entwickelt. Wir erwarten, dass unsere traditionellen MP3-Player im Laufe der Zeit auslaufen, weil wir uns mit iPod touch und iPhone selbst Konkurrent machen«, sagte Oppenheimer.

Man kann erwarten, dass Apple im Herbst - wie in jedem Jahr - neue iPod-Modelle vorstellt. Ob dabei auch die Klassiker aktualisiert werden, ist nach dem Oppenheimer-Statement fraglich: zentrale Komponenten wie die neuen 1,8"-Festplatten mit 250 GB finden Berichten zufolge kaum noch einen Markt. Wenn die 1,8 Zoll-HD allmählich ausstirbt und Platz macht für Solid State Drives (SSDs), scheint auch die Stunde für den letzten iPod mit Festplatte geschlagen zu haben. Möglicherweise wird der iPod classic noch eine Weile lang zu haben sein - immerhin bietet er vergleichsweise riesigen Speicherplatz für Musik und Filme für einen moderaten Preis.

Der iPod touch hat zwar wesentlich weniger Speicher - maximal 32 GB gegenüber 120 GB des aktuellen iPod classic: allerdings ist er auch einfach moderner, bietet deutlich mehr Funktionen und kann vor allem die beliebten Apps betreiben. Man kann also erwarten, dass es den klassischen iPod weiter gibt, solange vergleichbar große Flash-Speicher noch nicht existieren bzw. zu teuer sind. Andererseits bietet der Rückgang der iPodverkäufe natürlich Raum für neue, moderne Geräte mit Touchscreen und einem stärkeren Schwerpunkt auf Software. Der klassische Medienplayer iPod aber wird über kurz oder lang aussterben und Platz machen für die neue Generation von Hosentaschen-Computern. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  6:00 Uhr | 5x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 07. Jul. 2009

 Ein Jahr App Store 

Apple feiert das einjährige Bestehen des App Stores mit einer iTunes-Sonderseite:
image

Die Seite listet auch die Lieblingsspiele und -apps der deutschen iTunes-Redaktion auf.

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  10:40 Uhr | 1x Senf | iPod iPhone  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 12. Mai. 2009

 Microsofts Milchmädchen 2009 

Microsoft präsentiert »Milchmädchen 2009« - in der gleichnamigen Rechnung verteilt der »zertifizierte Finanzberater« Wes Moss haarsträubende Ratschläge:

ein iPod voller Musik kostet 30.000 Dollar, ein Zune voller Musik dagegen nur 14,99 Dollar im Monat - dass das eine gekaufte Musik ist, das andere dagegen geliehene, erwähnt der wortreiche Gestikulierer nicht. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  9:40 Uhr | 15x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 16. Apr. 2009

 iTunes: endlich Filme 

Nachdem sich gestern abend die Anzeichen mehrten, kann es nun wohl als sicher gelten - nach Monaten und Jahren der Vorbereitung wird auch der deutsche iTunes Store in Kürze Spielfilme zum Kauf und zur Miete anbieten: 
image
Bisher handelt es sich um ca. 500 Filme aller Genres; die Preise liegen zwischen 1,99 für Kurzfilme und 13,99 Euro für neue Titel. Wenn auch die Einrichtung des Film-Shops noch nicht ganz abgeschlossen ist: der Kauf klappt offenbar bereits [Apple-Partnerlink].

[Update 8:35 Uhr:] bei den meisten Filmen wird nun auch die Leihmöglichkeit für 0,99 bis 3,99 Euro angezeigt:
image
Filme stehen 30 Tage lang zur Verfügung - in diesem Monat kann man sich den gesamten Film innerhalb von 48 Stunden auf dem Computer, iPhone, iPod oder Apple TV ansehen [Leihfilm-FAQs].

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:30 Uhr | 5x Senf | iPod Nachrichten  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 21. Mar. 2009

 Coverflow mit Spiegeltrick 

Es wirklich seltsames Phänomen: iTunes 8 zeigt auf Marcos PowerBook G3 (Pismo mit 10.4) in der Anzeigevariante »Coverflow« nicht wie vorgesehen das CD-Cover, sondern das iTunes-Fenster - mehrfach, wie bei zwei sich selbst reflektierenden Spiegeln:
image image

image image

Marco versichert, dass die Bilder echt sind, mit Shift-Apfel-3 geschossen und unbearbeitet: »Der Effekt betrifft mehrere Cover, offenbar wahllos. iTunes zeigt mir also immer einen Screenshot im Cover an, rechts und unten abgeschnitten.  Es aktualisiert sich verzögert, wenn ich weitere Fenster öffne und/oder verschiebe. Je nachdem ob das fragliche Cover gerade mittig oder seitlich-schräg steht, verändert sich auch die Perspektive des Bildes.«

Ob der Effekt und das »optische Echo« durch das Laden der Cover ausgelöst wird oder durch einen anderen Vorgang, ist bisher völlig unklar. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  16:30 Uhr | 6x Senf | iPod Apple-Geschichten  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 17. Mar. 2009

 Apples Vorschau auf die Phone OS 3.0-Beta 

Apple-Pressemitteilung: »Apple hat heute eine Vorschau auf die iPhone OS 3.0 Software gegeben. Eine Beta-Version steht registrierten Entwicklern ab sofort zur Verfügung.

Die Beta-Version der iPhone OS 3.0 Software enthält ein aktualisiertes Software Development Kit (SDK) mit über 1.000 neuen Programmierschnittstellen (APIs), darunter ‘In-App Purchases’, Peer-to-Peer Verbindungen, eine Programmschnittstelle für Zubehör, Zugriff auf die iPod Musikbibliothek, eine neue ‘Maps’ API und ‘Push Notifications’. Zudem hat Apple über 100 neue Funktionen in Aussicht gestellt, die Benutzern des iPhone und des iPod touch ab diesem Sommer zur Verfügung stehen werden. Zu den Features zählen ‘Cut, Copy und Paste’; ‘MMS’*; Querformat-Ansicht für ‘Mail’, ‘SMS’ und ‘Notizen’; Stereo Bluetooth; Synchronisieren von Notizen zu einem Mac oder PC; ‘Shake to Shuffle’; Kindersicherung für TV-Sendungen, Filme und Anwendungen aus dem App Store und eine automatische Log-in Funktion für WLAN Hot Spots. Die iPhone OS 3.0 Beta-Version wird darüber hinaus über eine neue Voice Memo Anwendung und eine erweiterte Suchfunktion für alle von Haus aus installierten iPhone Anwendungen verfügen und die Spotlight Suche für iPhone und iPod touch bringen.«

Unser Live-Ticker ist online.

Hier geht's weiter...

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  20:18 Uhr | 0x Senf | Events + Messen iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 11. Mar. 2009

 Spricht für sich: der neue iPod shuffle 

Apple hat überraschend einen völlig überarbeiteten iPod shuffle vorgestellt [danke allen Tippgebern!]:
image
»Der weltweit kleinste Musikplayer ist nur halb so groß wie das Vorgängermodell und darüber hinaus ist der neue iPod shuffle der erste Musikplayer, der mit seinem Benutzer spricht. Die revolutionär neue VoiceOver-Funktion ermöglicht es dem iPod shuffle Titel, Interpreten und Wiedergabelisten zu sprechen. Die dritte Generation des iPod shuffle ist erheblich kleiner als eine einfache AA Batterie, speichert bis zu 1.000 Songs und ist durch die am Kopfhörerkabel passend angebrachte Steuerung noch einfacher zu bedienen. Durch einen Knopfdruck kann man Befehle wie Play oder Pause ausführen, die Lautstärke regeln, zwischen Wiedergabelisten wechseln oder den Namen von Lied und Künstler ansagen lassen. Der iPod shuffle erscheint in einem neuen, wunderschönen Aluminium-Design und mit dem integrierten Clip aus rostfreiem Stahl lässt er sich ganz einfach überall befestigen.«

So funktioniert das neue VoiceOver: »Stell’ Dir vor Dein Musikplayer redet mit Dir, sagt Dir Deine Songtitel, Künstler oder Wiedergabelisten,« sagt Greg Joswiak, Vice President iPod und iPhone Product Marketing von Apple. »Der unglaublich kleine iPod shuffle bietet, indem er mit dem Anwender spricht, einen neuartigen Ansatz beim Musik hören, darüber hinaus ist es der erste iPod shuffle der Wiedergabelisten unterstützt.«

Erstmals fehlen am winzigen Gehäuse nicht nur das Display, sondern auch die Bedienelemente:  sie befinden sich am Kabel des rechten Ohrstöpsels.  Und so klingt der sprechende Shuffle auf deutsch - bei mehreren Wiedergabelisten. Bereits der iPod nano, der im September 2008 vorgestellt wurde, konnte sprechen.

Die dritte Generation des iPod shuffle ist in Kürze als 4 GB-Modell in schwarz oder silber für einen Preis von 75 Euro verfügbar [Apple Partner-Link].

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  14:15 Uhr | 14x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 11. Feb. 2009

 Prepare to be moved: Marvel-Comics bei iTunes 

Auf der New Yorker Comic Convention gab der Comicverlag Marvel bekannt, dass er bald digitale Cartoons mit animierten Bildern und gesprochenen Dialogen über den iTunes Store anbieten wird. Marvel sieht die »Motion Comics« eher in der Tradition der bekannten gezeichneten Cartoons, weniger der des Trickfilms - so sind die Bilder nur teilweise animiert, sollen aber dem Leser dennoch »fesselnde Unterhaltung« bescheren können:

Wie Geeks of Doom berichtet, besteht eine Herausforderung für die Cartoonisten darin, eine dem neuen Medium angemessene Art des Geschichtenerzählens zu finden: »Dazu gehört mehr, als die Bilder zu nehmen und auf dem Bildschirm herumzuschieben.« Über das Startdatum und die Preise der Motion Comics im iTunes Store wurde noch nichts bekannt.

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  6:45 Uhr | 3x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 03. Feb. 2009

 Apple vs. Musikindustrie - 1:0 

imageDie New York Times berichtet über die hitzigen Verhandlungen, die zum DRM-Verzicht bei der gesamten bei iTunes angebotenen Musik ab April 2009 führten. Im Ausgleich billigte Apple den Musiklabeln das seit langem verlangte Abrechnungsmodell mit unterschiedlichen Preisen zu.

Mehreren hochrangige Musikmanager gestehen nun ein, dass Apple die deutliche Oberhand bei den Verhandlungen hatte und die Label sogar die Entfernung ihrer Angebote aus dem iTunes Store fürchteten. Die NYT schreibt, dass diese Manager nicht genannt werden wollten, da sie »Ärger mit Apple« fürchteten. iTunes ist der größte Musikvertrieb der USA, so dass den Labeln nicht viel Spielraum bei Verhandlungen bleibt.

Man kann erahnen, dass die Parteien sich bei diesen Verhandlungen nichts schenken: wie bereits berichtet, soll Steve Jobs noch am Weihnachtsabend ein hitziges Telefonat mit dem Sony Music-Vorsitzenden geführt haben. Laut New York Times muss die Musikindustrie auch damit zurechtkommen, dass Apples iTunes-Charts einen erheblichen Einfluss auf das Musik-Kaufverhalten der Jugendlichen haben. »Die iTunes-Charts haben einen mächtigen Einfluß auf die amerikanische Popkultur«, so Charlie Walk, der frühere Präsident von Epic Records. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  6:30 Uhr | 6x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 13. Jan. 2009

 iTunes U in Deutschland 

imageGemeinsam mit vier deutschen Universitäten startet Apple heute in Deutschland das Programm iTunes U:  Hierbei können Nutzer wie schon in den USA oder UK aus einem grossen Angebot an Podcasts, Video- und Audio-Dateien, Vorlesungen, Skripten und anderen Lehrmaterialien auswählen, das die Hochschulen im iTunes Store zum Start bereitstellen. Die Inhalte können kostenlos auf jeden PC oder Mac geladen werden; sie bieten laut Apple eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Themen aus dem universitären Lehrangebot sowie aktuellen Forschungsergebnissen.

Der deutsche iTunes U-Bereich beinhaltet zunächst die kostenlosen Lehrmaterialien der vier Hochschulen Ludwig-Maximilians-Universität München, RWTH Aachen, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Hasso Plattner Institut (iTunes-Links). 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  9:50 Uhr | 0x Senf | iPod  | Permalink | Liebe Redaktion... |

Seite 2 von 35 -  vorige Seite  1 2 3 4 nächste Seite  letzte Seite

Externe Testberichte

Werbung
Apple Store iPhone Store iPod Store iTunes Store Amazon Store

Werbung

Der Macintosh ist katholisch: das Wesen der Offenbarung wird in einfachen Formeln und prachtvollen Ikonen abgehandelt. Jeder hat das Recht auf Erlösung.
(Umberto Eco)

I don't do .INI, .BAT, or .SYS files. I don't assign apps to files. I don't configure peripherals or networks before using them. I have a computer to do all that. I have a Macintosh, not a hobby.
(Fritz Anderson)


Mir doch Blunzn, was für ein Prozessor drin ist, solange ein Apple drumrum ist!
(Jacqueline Godany)


Ich bin ein Bewohner des digitalen kleinen gallischen Dorfs. Ein Mac-User. Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.
(Peter Glaser)

To this technical-ninny it’s clear
In my compromised 100th year,
That to read and to write
Are again within sight
Of this Apple iPad pioneer
(Virginia Campbell, 100 Jahre)


Never ask a man what kind of computer he drives. If its a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him?
(Tom Clancy)

It is true that I have a great admiration for the elegances and brilliances that have emerged from my favourite address in the world: 1 Infinite Loop, Cupertino, California, the home of Apple Computers.
(Stephen Fry)

The Macintosh may only have 10 5 3 2,5 3 5 % of the market, but it is clearly the top 10 5 3 2,53 5 %!
(Douglas Adams)


Mac Essentials - a place for news and conversation.