Mac Essentials-Rubrik
Neues von Apple
home news rumors macs iphone ipod ipad
monatsarchiv Podcast [iTunes-Abo] Videocast [iTunes-Abo] Apple-Feeds the lost 1984 videos
Die Medien über uns Wir über uns Mit uns werben Redaktions-E-Mail


frischer mac-senf iPhone Reparatur zu I hope you don't mind...
kalli zu I hope you don't mind...
thomas b. zu So Long Mac Essentials
Jens Krahe zu So Long Mac Essentials
Hendrik Beskow zu So Long Mac Essentials


 
Rubrik Neues von Apple, vom September 2010

::: 02. Sep. 2010

 Neue iPod-Werbeclips 


Soundtracks von Chappo »Come Home« (iPod touch) bzw. Cake »Short Skirt/Long Jacket« (iPod nano). 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:11 Uhr | 1x Senf | Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

 Die Neuheiten auf einen Blick 

Die Neuheiten sind bereits im deutschen Apple Store zu finden - hier die offiziellen deutschen Preise:


iTunes 10 mit »Ping« steht im deutschen Apple Store zum Download bereit. Die Videoaufzeichnung der Pressekonferenz kann über die Eventseite abgerufen werden.

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:00 Uhr | 17x Senf | Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 27. Jul. 2010

 Scharfe iMacs, kernige Mac Pro, 27-Zoll LED Cinema Display, Magic Trackpad 

Bisher hat John Gruber komplett recht behalten: Apple hat soeben eine neue iMac-Familie, einen neuen Mac Pro, ein neues 27 Zoll-Display und das Magic Trackpad vorgestellt.

image

Apple hat soeben eine neue Mac Pro-Serie mit bis zu 12 Prozessorkernen und mit bis zu 50 Prozent schnellerer Grafikleistung vorgestellt. Der neue Mac Pro ist ausgestattet mit Quad-Core und 6-Core Intel Xeon Prozessoren, neuer ATI-Grafik und mit optional bis zu vier 512 GB Solid State Laufwerken (SSD). Das Herzstück der neuen Mac Pros sind die Quad-Core und 6-Core Intel Xeon Prozessoren der nächsten Generation, mit Taktraten von bis zu 3,33 GHz. Der neue Mac Pro kostet in diversen Konfigurationen ab 2.299 Euro (alle Konfigurationen im Anhang).

Weiter gibt es eine überarbeitete iMac-Modellreihe mit Intel Core i3, Core i5 und Core i7 Prozessoren und leistungsstärkerer Grafik: ab 1.199 Euro ist es laut Apple die schnellste iMac-Serie aller Zeiten; dafür sorgen Dual-Core-Prozessoren mit bis zu 3,6 GHz, Quad-Core Performance mit bis zu 2,93 GHz und diskrete Graphik inklusive der leistungsstarken ATI Radeon HD 5750 (alle Konfigurationen im Anhang). 

Schließlich stellt Apple ein neues 27-Zoll LED Cinema Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel und 60 Prozent mehr Bildfläche im Vergleich zum 24-Zoll LED Cinema Display vorgestellt. Das 27-Zoll LED Cinema Display ist ausgestattet mit einer eingebauten iSight Videokamera, einem Mikrofon sowie einem Lautsprechersystem, USB 2.0 Schnittstellen mit eigener Stromversorgung und dem universellen MagSafe-Ladegerät. Das 27-Zoll-Display wird ab 999 US-Dollar erhältlich sein (Euro-Preis noch nicht verfügbar, erhältlich im Laufe des September).

Auch das sagenhafte Magic Trackpad ist für 69 Euro erhältlich. Es arbeitet mit der Multi-Touch-Technologie der MacBook Pro, so Apple. Schließlich gibt es noch ein Apple-eigenes Akku-Ladegerät für 29 Euro.

Hier geht's weiter...

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  14:00 Uhr | 13x Senf | Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 15. Jun. 2010

 Apple schrumpft den Mini 

Apple hat heute einen neu designten Mac mini vorgestellt, mit bis zu zweimal schnellerer Grafikleistung, einem neuen HDMI-Anschluss und einem neuen SD-Kartensteckplatz – alles in einem kompakten Aluminiumgehäuse, das nun auch das vorher externe Netzteil integriert. Der Mac mini ist laut Apple der energieeffizienteste Desktop-Rechner weltweit und mit einem Preis ab 809 Euro inkl. Urheberrechtsabgabe und MwSt. die günstigste Möglichkeit, in den »Genuss von Mac OS X, iLife oder Mac OS X Snow Leopard Server zu kommen«.
image
Gefertigt im Unibody-Produktionsprozess, betragen die Maße des neuen Mac mini 19,5 auf 19,5cm bei einer Höhe von 3,5cm. Das neue integrierte Netzteil macht das bisherige externe Netzteil überflüssig, verringert die Gesamtgröße des Systems um 20 Prozent und reduziert den Kabelsalat. Eine einfach zu öffnende Platte auf der Unterseite ermöglicht einen schnellen Zugriff auf den Arbeitsspeicher. In seinem dünnen, kompakten Gehäuse enthält der Mac mini den laut Apple derzeit schnellsten auf dem Markt befindlichen integrierten Grafikprozessor: die NVIDIA GeForce 320M mit 48 Prozessorkernen bietet eine bis zu zweimal schnellere Grafikbeschleunigung als der Vorgänger. Die Standardkonfiguration des Mac mini umfasst einen 2,4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, eine 320 GB Festplatte und 2 GB RAM.

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  11:30 Uhr | 14x Senf | Macs Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 07. Jun. 2010

 WWDC-Keynote: iPhone 4, iAds, FaceTime 

Das iPhone 4 wird es ab 24. Juni auch in Deutschland geben, offenbar erneut exklusiv bei der Telekom; Vorbestellungen sind ab 15. Juni möglich. Die genannten Preise enthalten keine Steuern und gelten nur für die USA, die internationalen Preise wird Apple erst später bekanntgeben.

Hier ist die Video-Aufzeichnung der gesamten Keynote - hier auch als Podcast zum Download (1,27 GB). Apples Produktpräsentation des iPhone 4 im deutschen Apple Store ist ebenfalls online. Das iPhone 4-Produktvideo mit Statements diverser Apple-Manager ist ein Zwilling des iPad-Videos. Schließlich: unser Ticker zum So-gut-wie-dabei-gewesen-sein.

Apple stellt iPhone 4 vor
Komplett neues Design mit FaceTime Videotelefonie, Retina Display, 5 Megapixel Kamera & HD Video-Aufnahmen

SAN FRANCISCO - 7. Juni 2010 - Apple hat heute das neue iPhone 4 vorgestellt, das dank FaceTime den Traum von Videotelefonie wahr werden lässt. Apples atemberaubendes neues Retina Display - das höchstauflösendste Display, das jemals in einem Smartphone verbaut wurde - ermöglicht kristallklare Text-, Foto- und Videodarstellung. Zudem bietet iPhone 4 eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, HD Video-Aufnahme, den Apple A4 Prozessor, einen 3-Achsen-Gyrosensor und eine um bis zu 40 Prozent längere Sprechzeit - und das alles in einem komplett neuen Design aus Glas und Edelstahl, dem dünnsten Smartphone der Welt. iPhone 4 kommt mit iOS 4, der neuesten Version des weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems, welches über 100 neue Funktionen und 1.500 neue Programmierschnittstellen (APIs) für Entwickler bietet. iOS 4 beinhaltet Multitasking, Ordner, Verbesserungen in Mail, weiterführenden Unternehmens-Support und Apples iAd, eine neue Plattform für mobile Werbung. iPhone 4 wird in den USA, England, Frankreich, Deutschland und Japan ab dem 24. Juni erhältlich sein, in den USA beginnend bei einem Preis von 199 US-Dollar in Kombination mit einem 2-Jahres-Vertrag.*

Hier geht’s weiter...

Apple startet iAds am 1. Juli
Für 2010 Zusagen in Höhe von 60 Millionen US-Dollar von führenden globalen Marken

SAN FRANCISCO - 7. Juni 2010 - Apple hat heute bekannt gegeben, dass seine mobile Werbeplattform iAd auf iPhone- und iPod touch-Geräten, auf denen die Software-Plattform iOS 4 installiert ist, zum 1. Juli starten wird. iAds kombinieren die Emotion von TV-Werbung mit der Interaktivität von Internetwerbung und eröffnen Werbetreibenden einen dynamischen und leistungsfähigen neuen Weg, Bewegung und Emotionen zum mobilen Nutzer zu bringen. Zum Start von iAd wird es mobile Werbekampagnen von führenden globalen Marken darunter AT&T, Best Buy, Campbell Soup Company, Chanel, Citi, DirecTV, GEICO, GE, JC Penney, Liberty Mutual Group, Nissan, Sears, State Farm, Target, Turner Broadcasting System, Unilever und The Walt Disney Studios geben. Für das Jahr 2010 hat Apple iAd Zusagen in Höhe von insgesamt über 60 Millionen US-Dollar, was beinahe 50 Prozent der insgesamt vorhergesagten amerikanischen mobilen Werbeausgaben für die zweite Hälfte des Jahres 2010 entspricht.*

Hier geht's weiter...

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  20:30 Uhr | 15x Senf | iPhone Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 10. Mai. 2010

 NEWSFLASH: iPads nun doch ab 499 Euro 

image In der Nacht hat Apple die Vorbestellungsseiten für das iPad freigeschaltet. Große Überraschung: entgegen der offiziellen Ankündigung vom Freitag entsprechen die deutschen Preise nun fast durchgängig denen in anderen Euro-Ländern - das kleinste Wifi-iPad z.B. kostet nicht 514 Euro, sondern nur noch 499 Euro. Lediglich die beiden 64GB-Modelle behalten mit 714 Euro bzw. 814 Euro die am Freitag genannten Preise: 

image
Eine offizielle Erklärung für die neuen Preise gibt es bisher nicht (außer einen erneuten angeblichen Brief von Steve), doch kann vermutet werden, dass der Grund mit der erst vor wenigen Tagen eingeführten Urheberrechtsabgabe von ca. 15 Euro zusammenhängt, die Apple ursprünglich auf die deutschen Preise aufgeschlagen und nun wieder entfernt hat. Damit liegt das Einstiegs-iPad wieder unterhalb der psychologisch wichtigen 500 Euro-Marke.

Apple weist auch auf die Datentarife von Vodafone und O2 hin, die mitbestellt werden können. Die Telekom fehlt bisher, aber weitere Anbieter werden vermutlich bis Anfang Juni folgen. Auch hierzulande gilt eine Kontingentierung: pro Kunde können nur zwei iPads bestellt werden. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  5:15 Uhr | 10x Senf | iPad Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 04. Apr. 2010

 Wir sind iPad! 

Das erste iPad geht nach Bayern - jedenfalls das erste, das im berühmten »Flagship Store« in der 5th Avenue in New York verkauft wurde: der Münchener Journalist Richard Gutjahr war nicht nur der erste in der Schlange [wir berichteten], er war auch der erste, der schließlich ein iPad mitnehmen konnte. Das Nachsehen hatte der »Profi-Schlangesteher« Greg Packer, der in der falschen von zwei Schlangen wartete. Hier ist Richards Video-Bericht vom »Tag des iPad«:

Reiner Zufall war das Gelingen des Coups allerdings nicht: der Münchener Fernsehreporter und Moderator Gutjahr hatte die Story von langer Hand vorbereitet und bereits vorab an die Süddeutsche Zeitung verkauft. So konnte man das Unboxing-Video des allerersten iPads aus New York bereits gestern abend bei der SZ bewundern.

Ein anderer »erster Deutscher mit einem iPad« ist Kritsanarat Khunkham, Reporter bei der »Welt«. Er schreibt: »Eine der wohl wichtigsten Anwendungen des iPads für die Konzernstrategie Apples ist iBooks, das aber erst noch installiert werden muss. Hier sehe ich jedoch den großen verfehlten Anspruch des Apple-Neulings: In allen Punkten wird es vom Kindle, dem eBook-Reader von Amazon, geschlagen. Das ist nämlich mit 290 Gramm federleicht, das iPad wird schon nach einigen Seiten schwer, wenn man es in einer Hand halten will. Außerdem hat Amazon mehr Titel (400 000 gegen 60 000), man kann keine Randnotizen schreiben, und Kindles Grau in Grau ist im Bett viel angenehmer für die Augen als der leuchtende Apple-Bildschirm, den ich als sehr ermüdend für die Augen empfinde. Dazu kommt die Akkulaufzeit: Zwei Wochen wie beim Kindle sind einfach unschlagbar.«

Erste Schätzungen glauben an 600.000 bis 700.000 iPads, die Apple am ersten Tag verkauft hat. Das wäre der erfolgreichste Apple-Launch aller Zeiten - deutlich besser als beim iPhone, das zweieinhalb Monate brauchte, um die erste Verkaufsmillion zu erreichen. 

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  7:00 Uhr | 6x Senf | iPad Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 03. Apr. 2010

 Samstag, 3. April: iPad Day 

image16:40 Uhr Apple: Riesenschlange in Manhattan - Thomas Weiss meldet sich von der 5th Avenue als stolzer Besitzer zweier iPads:

16:25 Uhr Apple: Apple kurbelt die App-Verkäufe mit Videos an, die einzelne iPad-Apps demonstrieren. Über 1000 iPad-Apps sollen es bereits sein:
image

16:00 Uhr Apple:  iPad-Tag im Apple Store Short Hills (NJ):

15:10 Uhr Apple: unser Leser Karl S. sendet zwei Fotos aus dem Apple-Store im Rockingham Park in Salem (NH), wo die Tore bereits um 9 Uhr geöffnet werden, obwohl die Mall erst um 10 Uhr öffnet:
image image

14:15 Uhr Google:auch Google Mail ist bereit für das iPad: Google hat ein experimentelles Gmail-Interface veröffentlicht, das auf der HTML5-App für iPhone und Android basiert. Aufgrund des größeren Displays kann man seine Mails nun in einer zweispaltigen Ansicht lesen. Weitere Google-Dienste wie Search, YouTube und Maps wurden ebenfalls für das iPad optimiert.

10:40 Uhr Apple: eine neue Frontseite der Apple-Site macht wohl auch dem Letzten klar, was heute angesagt ist: Warten auf die Öffnung der Apple Stores oder Warten auf UPS.
image

8:30 Uhr Apple: Apple hat heute die iPad-optimierte Version des Kindle-Readers veröffentlicht: nach Apples Entscheidung, sein iBooks als Download anzubieten und nicht obligatorisch mitzuliefern, können Lesehungrige zwischen Amazons Kindle-App und Apples iBooks-App wählen - oder beide nehmen.

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  7:30 Uhr | 0x Senf | Neues von Apple Nachrichten  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 09. Feb. 2010

 Apple Store ist offline: keine MacBook Pro, sondern Aperture 3 

image 13:30 Uhr: Seit etwa einer Stunde sind die Apple Stores in den USA und international nicht mehr erreichbar: »We’ll be back soon«. Wie bereits am Morgen berichtet, wollen Gerüchte von neuen MacBook Pro/Air mit Core i3-, i5- und i7-Prozessoren wissen.

Update 14:30 Uhr: Die Propheten lagen kräftig daneben, jedenfalls für heute: die Neuerung des Tages ist Aperture 3, Apples Fotobearbeitungssoftware, jetzt u.a. mit Gesichtserkennung.

Apples Pressetext zu Aperture:
image
Apple hat heute Aperture 3 vorgestellt, die nächste bedeutende Version der leistungsstarken Fotobearbeitungs- und verwaltungssoftware mit über 200 neuen Funktionen unter anderem ‘Gesichter’, ‘Orte’ und ‘Pinsel’. Basierend auf den mit iPhoto ‘09 eingeführten Eigenschaften ‘Gesichter’ und ‘Orte’ ist es mit Aperture 3 jetzt noch einfacher und schneller große Fotobibliotheken zu organisieren. Aperture 3 führt neue Werkzeuge zum Aufbereiten von Fotos ein, inklusive des ‘Pinsel-Tools’ mit dem Effekte einfach in das Bild gemalt werden sowie ‘Korrekturvoreinstellungen’, um professionelle Fotoeffekte mit nur einem Mausklick anzuwenden. Beeindruckende neue Slideshows ermöglichen eine Präsentation der Arbeit durch eine einfache Verbindung von Fotos, Ton, Text und HD-Video.

“Millionen von Anwendern lieben es iPhoto zur Organisation, Bearbeitung und zum Teilen ihrer digitalen Fotos zu verwenden”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. “Aperture 3 ist sowohl für professionelle Anwender, die riesige Fotobibliotheken bearbeiten und verwalten müssen als auch für iPhoto-Nutzer, die dank einfach einzusetzender Werkzeuge wie ‘Pinsel’ oder ‘Korrektur-Voreinstellungen’ in der digitalen Fotografie einen Schritt weiter gehen wollen, entwickelt worden.”

Aperture 3 ist über den Apple Store (www.applestore.de), die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel für 199 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Bestehende Aperture-Kunden können für 99 Euro inkl. MwSt. auf Aperture 3 upgraden. Eine 30-Tage Trialversion steht unter www.apple.com/aperture/trial zum Download zur Verfügung. Aperture 3 läuft als 64-bit Anwendung unter Mac OS X Snow Leopard auf Macs mit Intel Core 2 Duo Prozessoren. Die Systemvoraussetzungen, Online-Tutorials und weitere Informationen sind auf der Apple Website unter www.apple.com/aperture zu finden.

Hier geht's weiter...

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  13:30 Uhr | 13x Senf | Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |

::: 28. Jan. 2010

 Ein magisches Gerät: Apples offizieller Pressetext 

SAN FRANCISCO, Kalifornien - 27. Januar 2010 - Apple hat heute iPad vorgestellt, ein revolutionäres Gerät für das Surfen im Web, Lesen und Senden von E-Mails, Genießen von Bildern, Betrachten von Videos, Musikhören, Spielen, Lesen von E-Books und vielem mehr. Das reaktive, hochauflösende Multi-Touch Display des iPad ermöglicht es dem Nutzer, physisch mit Programmen und Inhalten zu interagieren. iPad ist gerade einmal 13,4 Millimeter dünn und wiegt nur 680 Gramm - es ist schlanker und leichter als jeder Laptop oder jedes Netbook. iPad verfügt über 12 innovative Anwendungen, die speziell für iPad entwickelt wurden, und es werden fast alle der über 140.000 Programme aus dem App Store darauf laufen. iPad wird Ende März ab bahnbrechenden 499 US-Dollar verfügbar sein.

“iPad ist unsere fortschrittlichste Technologie in einem zauberhaften und revolutionären Gerät zu einem unglaublichen Preis,” sagt Steve Jobs, CEO von Apple. “iPad schafft und definiert eine völlig neue Gerätekategorie, welche die Nutzer mit den Anwendungen und Inhalten auf eine viel intimere, intuitivere und spaßigere Art und Weise miteinander in Verbindung treten lässt als jemals zuvor.”

iPad verfügt über 12 Multi-Touch-Anwendungen der nächsten Generation. Jede Anwendung unterstützt sowohl die Hoch- als auch Querformat-Ansicht und animiert diese entsprechend der Richtung in die der Nutzer das iPad dreht. Die präzise Multi-Touch-Oberfläche macht das Surfen im Internet zu einer völlig neuen Erfahrung, deutlich interaktiver und intimer als auf einem Computer. Das Lesen und Senden von E-Mails auf dem großen Display und seiner nahezu originalgroßen “Soft"- Tastatur macht Spaß und ist einfach. Man kann Fotos von einem Mac, PC oder einer Digitalkamera importieren, diese organisiert in Form von Alben betrachten und genießen sowie in eleganten Slideshows mit anderen teilen; Filme, TV-Sendungen und Youtube-Videos in HD ansehen; durch Seiten eines E-Books blättern, welches aus Apples neuem iBookstore heruntergeladen wurde und dabei der Musiksammlung lauschen.

Hier geht's weiter...

Quelle: {macquelle}  |  by Redaktion |  6:20 Uhr | 1x Senf | iPad Neues von Apple  | | Permalink | Liebe Redaktion... |
Seite 1 von 6 -  1 2 3 nächste Seite  letzte Seite
RSS 2.0 Atom Podcast