zurück zu Mac Essentials

WSJ: Apple greift das Fernseh-Business an vom 22.12.09

imageDas Wall Street Journal berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, dass CBS und Disney sich an Plänen Apples beteiligen wollen, Fernsehsendungen gegen eine Monatsgebühr über das Internet anzubieten. Angeblich drängt Apple auf den Abschluß der Lizenzverhandlungen und hofft, den Service im Jahr 2010 einführen zu können. Unklar ist allerdings, ob Apple eine kritsche Masse an TV-Anbietern zusammenbekommt oder ob überhaupt ein Anbieter bereits unterschrieben hat.

In Zusammenhang mit diesen angeblichen Plänen könnte auch die Übernahme des Musikanbieters Lala stehen: auch bei seinen iTunes-Musikangeboten soll Apple zukünftig auf Abo-Dienste setzen. Das vielbeschworene Apple Tablet - das die WSJ-Quellen als »Multimedia-Gadget« beschreiben, das Ende März auf den Markt kommen soll - passt demnach ebenfalls in diesen Zusammenhang.

Den Gerüchten zufolge gibt es allerdings Widerstand von Kabel- und Satellitenanbietern gegen die Apple-Pläne, die um ihre bestehenden Einnahmequellen fürchten. Apple bietet den Networks angeblich 1 bis 4 Dollar pro Monat und Abonnent - deutlich mehr als die traditionellen Anbieter. Der Markt für TV-Downloads in den USA ist jedenfalls verlockend: er ist auf dem besten Wege, sich innerhalb weniger Jahre zu verdoppeln (siehe Grafik). 


bisschen Senf dazu?
von am 22. Dez um 10:50 Uhr

Laut Grafik hat der Markt sich noch nicht verdoppelt - er soll es erst im kommenden Jahr!


von Stephan am 22. Dez um 18:57 Uhr

Langsam kann man erahnen, wozu das neue Mega-Rechenzentrum von Apple dienen wird.


von der Uli am 22. Dez um 22:57 Uhr

genau - um uns alles mögliche auf dem Silber-Tablet zu kredenzen ...


zurück zu Mac Essentials
Zur Vermeidung von Kommentar-Spam werden die Beiträge nach einigen Tagen geschlossen.
 

Werbung