zurück zu Mac Essentials

Offiziell: bild.de klaut vom 18.07.10

Der Vorbericht der Bild zur Apple-Pressekonferenz am 16. Juli zeigt die Hohe Schule des Cut&Paste-Journalismus: bild.de hat ihn komplett aus unserem Beitrag »Kein Rückruf - oder “freiwilliger”?« vom 16. Juli geklaut [Screenshot vom 16.07.10].

image
[klick auf die Bild]

Uns ist es völlig klar, dass diese Loser sich weder entschuldigen noch gar die geklauten Abschnitte honorieren werden. Abschreiben ist seit Web 2.0 cool und seit Helene Hegemann zeitgemäß, klar.

Wichtig ist der Redaktion nur die Feststellung: für unsere Leser ist es deutlich besser, wenn bild.de bei uns abschreibt, als wir bei denen.

P.S.: hat tip an die Kollegen vom Bildblog


bisschen Senf dazu?
von Tordi am 18. Jul um 8:37 Uhr

Habe inzwischen aufgehört, mich groß über solche Versager aufzuregen. Allenfalls ärgert mich, wenn ein bei mir 1:1 geklauter Beitrag bei Google höher gerankt wird als mein Original. Da könnte man gelegentlich doch etwas unwirsch werden. Mit journalistischem Berufs-Ethos braucht man diesen Vögeln nicht kommen, dieses Wort könnten sie ohne copy&paste vermutlich noch nicht einmal buchstabieren.
Daher an dieser Stelle mal ein Danke für viele Jahre Infos aus erster Hand, wenn´s um Apple geht, seid ihr meine erste Anlaufstelle.


von QuickMik am 18. Jul um 8:38 Uhr

absolute frechheit. echt billig. warum geht ihr dagegen nicht vor ?
ich meine, es ist ja heute ganz normal, das man artikel “zukauft”.
obwohl die preise dort ja auch eher dürftig sind....aber ganz klauen ist schon hart.


von Claus am 18. Jul um 8:49 Uhr

Wer sich bei “Bild” seine “Bildung” holt, ist doch sowieso schon verloren. Von daher ist euer letzter Satz absolut passend. Jeden Tag Essentials ist informativer, haben halt auch die Gurken von der “Bild” erkannt. Schönen Tag noch.


von rene204 am 18. Jul um 8:56 Uhr

kleiner Trick, gelegentlich einen unauffälligen Rechtschreibfehler erzeugen oder falsche Satzstellungen einbauen.. wenn diese dann 1:1 im anderen Text auftauchen… (ist es ja wohl klar..was passiert ist...) und dann mal den Chefredakteur darauf hinweisen…


von StefanM am 18. Jul um 8:57 Uhr

Aus meiner Erfahrung ist es absolut wichtig von Anfang, wie durch deinen Artikel geschehen, klar zu machen, wer von wem abgeschrieben hat. Im Wissenschaftsbereich kenne ich ähnliches, und wenn man nicht von Anfang an klar macht, wer von wem geklaut hat, geht man als “Erstautor” auch mal gerne unter ...

Grüße Stefan


von Martin am 18. Jul um 9:11 Uhr

@Tordi

Ich verstehe, dass du dich aufregst. Aber was soll die Bild tun, wenn sie journalistisch gute Artikel schreiben will? Sich selbst welche ausdenken? ;-)


von Thomas am 18. Jul um 9:11 Uhr

Hallo,

und wenn man dann noch bedenkt, dass der Axel-Springer Verlag dauernd gegen die Kostenloskultur im Web wettert und behauptet, das Internet dürfe kein rechtsfreier Raum sein (wann war er das schon).
Naja! Mal schauen, ob die von Bildblog drüber schreiben. Oder ob das auch mittlerweile so banal ist, dass Bild dauernd klaut.

Gruß


von Christoph am 18. Jul um 9:40 Uhr

Hallo! Dein Blog ist die angenehmste und unaufgeregteste Ressource für deutschsprachige Apple-Nachrichten. Nur weil es sich um „Bild“ handelt und hier wohl der Konsens herrscht, dass man dieser Zeitung sowohl jegliches Niveau als auch jeden Anspruch absprechen kann, würde ich nicht darauf verzichten, bei denen meine Ansprüche deutlich zu machen. Nichts zu sagen, unterstützt diese Praxis und für Außenstehende ist es erfahrungsgemäß nicht von Interesse, ob copy&paste zugrundeliegt wenn man denn nur das findet, wonach man sucht. Wieviele haben denn im Bild-„Beitrag“ ihren Facebook-Button betätigt? Genau das ist das Problem: Es interessiert nicht, ob die irgendwo abgeschrieben haben, es fällt nicht mal der BILD-untypische Stil auf. Bitte wehre dich, auf dass diese Praxis aufhört oder der Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen wird.


von Harry am 18. Jul um 9:58 Uhr

@ rene204

Gibt es bei denen überhaupt einen Chefredakteur? ^^ Glaube schon, aber bei denen geht´s halt nur um die Verkaufszahlen und nicht um den Inhalt, so lange die Leute diese Zeitung kaufen geht´s da auch so weiter. Sehe ich jedes mal auf der Arbeit. Zehn Leute lesen die Bildzeitung, jeder hat eine eigene. :D

Das die von hier den Artikel kopiert haben ist nur ein weiteres Armutszeugnis für unterbelichtete Berichtserstattung.


von Christian am 18. Jul um 10:16 Uhr

Ach, so geht das mit dem Qualitäts-Journalismus ...


von Zitrone am 18. Jul um 10:19 Uhr

Klagen wird vermutlich nichts bringen, aber man könnte es Bildblog mal stecken.


von Oliver B. am 18. Jul um 10:28 Uhr

wieso ärgert ihr euch denn so?

wer ist denn schon bild.de?

letzten endes doch nur ein spiegel unserer verkommenen, sensationsgeilen, voyeuristischen gesellschaft.

klar ist abschreiben ärgerlich...aber ihr solltet einfach darüberstehen! PUNKT!

bleibt so wie ihr seid!!!


von brain am 18. Jul um 10:28 Uhr

Interessant wird das ganze, wenn die dann eines Tages mit automatisierten Tools ihren “Content” indizieren, andere Seiten nach “ihrem” Eigentum durchsuchen und dann Abmahnungen verschicken, weil bei euch ein identischer Artikel wie bei ihnen ist.  Wenn man die Wahnwitzigen Forderungen mancher “Manager” in der Medien-Branche so liest wäre etwas derartiges nicht ganz unüberraschend.

Ich würde an eurer Stelle da direkt Nägel mit Köpfen machen, bevor das plötzlich unangenehm zurückkommt.


von am 18. Jul um 10:46 Uhr

Wäre mir nie aufgefallen, weil ich das Zeug nicht lese - aber grundsätzlich: Sofort eingreifen, zumindest Quellenangabe verlangen! Ein Verlag, der “raubkopiert” und gleichzeitig gegen alle internetter wettert wegen eben dieser Dinge, der Apple und das iPad verdammt, weil damit Verlagsinhalte nicht mehr verkauft werden können - und zugleich Netzinhalte stiehlt um sie zu verkaufen, das geht so nicht!
Es gibt ein Urheberrecht und Springer will das sogar verschärfen.


von Christoph am 18. Jul um 11:46 Uhr

@Oliver: Und was hat man vom “Drüberstehen”? Die Lehre, dass Frechheit nicht bestraft wird? Dass Goliath ruhig bei David abschreiben darf, weil der sich eh nicht wehrt? Dass Content keinen Wert hat? Ich hab einmal erlebt, dass ein Bild von mir genutzt wurde, sogar mit falscher Angabe zum Autor. Da muss man sofort beißen (nicht primär juristisch), weil sowas ganz schnell zur Gewohnheit wird.


von Thomas am 18. Jul um 12:17 Uhr

@Zitrone
Scheint schon jemand gemacht zu haben. Gibt nen Eintrag dazu auf Bildblog.


von Max am 18. Jul um 12:38 Uhr

Bildblog hat es aufgenommen !


von Tamas Szalai am 18. Jul um 12:43 Uhr

Bin über Bildblog hierauf aufmerksam geworden. Gut das man das publik macht ... denn sowas ist ja quasi der Gipfel der Frechheit, die sich eine Zeitung wie BILD hier leistet.


von recipient am 18. Jul um 13:21 Uhr

"Klagen wird vermutlich nichts bringen [...]”

Das ist eine klare Verletzung des Urheberrechts, da gibt es keine zwei Meinungen. Wenn eine Abmahnung mit entsprechender Kostennote berechtigt ist, dann hier. Ich würde mir das jedenfalls nicht gefallen lassen. Nicht von der BILD. Das Plagiat ist eben nicht immer die höchste Form der Anerkennung.


von Sebastian am 18. Jul um 14:16 Uhr

Was hat tip gemacht bei bildblog.de? Und wer ist tip überhaupt?


von Daniel am 18. Jul um 19:46 Uhr

Das ist ja der Ober Hammer. Das finde ich richtig sch… von der Bild. Was ich mich jetzt frage ist ab Sie überhaupt Journalisten beschäftigen oder alles von Seiten klauen. Ich hoffe ihr geht dagegen vor und bleibt euch treu. Macht weiter so.

MFG Daniel


von Weltweit Jobs am 18. Jul um 22:17 Uhr

das ist eine absolute Frechheit. Echt suuuper billig. Warum geht ihr denn dagegen nicht vor?


von Thomas am 19. Jul um 1:21 Uhr

Abmahnen.

Bin zwar persönlich gegen die Abmahnkultur in Deutschland, aber beim Springer kann drücke ich da ein Auge zu.


von Cookie am 19. Jul um 1:26 Uhr

BILD??? Die gibt’s noch? Und Axel Springer Verlag auch???? Ja hat sich in den letzten Jahren garnichts getan in Deutschland??? Wunder....

Cookie


von Cookie am 19. Jul um 1:28 Uhr

Achja: Und looser schreibt man mit Doppel-O.


von gufka am 19. Jul um 2:56 Uhr

Das ist der Gipfel der Dreistigkeit! Ich würde euch auch dringend dazu raten, nach Möglichkeit und zeitnah energische rechtliche Schritte einzuleiten, bevor ihr nachher als diejenigen dasteht, die von der Bild geklaut haben sollen.

Es sagt schon viel aus, dass die Bild es nicht einmal mehr schafft, ihre eigenen Artikel zu verfassen - wehrt euch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, ich drücke euch die Daumen. So gehts ja definitiv nicht, da zeigen wir der Bild doch mal, dass wir auch nichts vom Internet als rechtsfreiem Raum halten ;-).


von The Cartoonist am 19. Jul um 7:22 Uhr

Man mag zwar Cookie mit Doppel-O schreiben, Loser aber garantiert nicht. Kann man in jedem Dictionary nachschlagen.


von rupert.giles am 19. Jul um 7:39 Uhr

@Cookie:

Loser schreibt man mit EINEM (1) O ....
Schau doch noch mal im Wörterbuch nach.

@Sebastian: http://en.wikipedia.org/wiki/Hat_tip


zurück zu Mac Essentials
Zur Vermeidung von Kommentar-Spam werden die Beiträge nach einigen Tagen geschlossen.
 

Werbung