zurück zu Mac Essentials

Dienstag, 31. August: Schlagzeilen vom 31.08.10

image17:45 Uhr MacRumors: der Chef eines mexikanischen Mobilfunk-Providers glaubt, dass Apple Ende September eine verbesserte Version des iPhone 4 auf den Markt bringen wird. Das iPhone 4 wird seit vergangenem Freitag zusätzlich in Mexiko ebenso wie in einigen anderen Staaten angeboten. Am 30. September soll auch Apples Schutzhüllen-Programm auslaufen.

16:40 Uhr Frankfurter Rundschau: Diplomatie oder Andeutung? Vodafone-Chef Friedrich Joussen zur iPhone-Konkurrenz mit der Telekom: »Ich registriere alle Meinungen und Aussagen zu diesem Thema ohne jegliche Wertung. Manchmal passieren Dinge schneller als man denkt.«

8:20 Uhr New York Times: AutoCAD kehrt im Oktober zum Mac zurück: die Mac-Version der Design-Software wurde aufgrund des schwindenden Marktanteils im Jahre 1992 eingestellt. »Wir konnten das Comeback des Mac nicht länger ignorieren«, so Amar Hanspal, VP bei Autodesk. Für iPad, iPhone und iPod Touch soll es limitierte, aber kostenlose Apps geben.

6:30 Uhr Cnet: noch ein Gerücht: zum Media-Event morgen abend will Apple bekanntgeben, dass die Länge der iTunes-Hörproben verdoppelt werden soll: nach mehreren übereinstimmenden Quellen soll man jedes Stück statt bisher 30 Sekunden nun mindestens 60 Sekunden lang vorhören können.


bisschen Senf dazu?
von Thomas am 31. Aug um 14:16 Uhr

Schön wäre nicht nur eine längere Vorhördauer, sondern auch die Möglichkeit, den Vorhörbereich selbst bestimmen zu können - nur zu oft sind die von den Apple-Musikredakteuren festgelegten Vorhörbereiche ungeschickt gewählt.


von am 31. Aug um 16:33 Uhr

wenn aufgrund der Nachricht über eine aussagelose Äußerung des V-Chefs jetzt ein paar Tausend Leute ihre t-Com Bestellung stornieren, und ich deshalb das georderte iPhone schon früher bekomme, dann ... war es eine gute Nachricht.

Sonst eher nicht.


von michi am 31. Aug um 19:23 Uhr

@thomas: dann machste 4 vorschauen und die werden dann von dem “Itunes Vorschau zusammenschnitt tool” zusammengesetzt ^


von Konstantin P am 01. Sep um 14:47 Uhr

Verbessertes iPhone: Der Radome eines Flugzeugs ist lackiert, trotzdem passieren den Lack ungehindert Funkstrahlen. Ich würde tippen, dass Apple analog dazu an einem transparenten Schutzlack für die Antenne arbeitet.


zurück zu Mac Essentials
Zur Vermeidung von Kommentar-Spam werden die Beiträge nach einigen Tagen geschlossen.
 

Werbung